Direktionsteam

Chief Executive Officer (CEO)

Paul van Vuuren

Paul van Vuuren (1958) ist seit 1. Dezember 2017 CEO von VDL Nedcar und Adjunct Director von VDL Groep.

Nach seinem Wirtschaftsstudium begann er zunächst als Controller in der Gummi- und Kunststoffindustrie, bevor er seine Karriere als Banker fortsetzte. 37 Jahre lang führte er bei ING High Performance Teams. Als vertraulicher Berater war er ein strategischer Partner für Geschäftsbeziehungen. Als Geschäftsführer und Change Manager war er an diversen Reorganisationen beteiligt und verhalf dabei Menschen und Unternehmen mit Leidenschaft und Freude zu Kraft und Stärke. Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit stehen im Mittelpunkt seines Ansatzes. Kultur und Verhalten innerhalb von Unternehmen sind für ihn der Ausgangspunkt für optimale Leistungen. Sein Führungsstil ist unterstützend, aber auch ergebnisorientiert. Kernwerte wie Offenheit, Respekt, Ehrlichkeit und Entschlossenheit sind ihm sehr wichtig.

Chief Operations Officer (COO)

Jan Tulkens

Jan Tulkens (1960) ist seit 1. August 2017 bei VDL Nedcar beschäftigt. Er ist für den gesamten Betrieb bis hin zur Übergabe unserer Fahrzeuge an unseren Kunden verantwortlich.

Jan besitzt in der Automobilindustrie (OEM und Tier One) mehr als 35 Jahre Erfahrung mit der Führung von operativen Teams über die gesamte Wertschöpfungskette: von Kunden, beteiligten Unternehmen, Lieferanten, Mitarbeitern und Managementteams.


Inalfa Roofsystems Group (2007 - 2017): vom Vice President & Manufacturing Director von Inalfa zum Mitglied der Geschäftsführung, Chief Executive Officer Europe und Chief Operating Officer Group. Während seiner Zeit bei Inalfa entwickelte Jan eine globale Produktionsplattform und implementierte sie in ein multikulturelles, automobiles Geschäftsumfeld mit regionaler Matrix, um das Wachstum bei Dachsystemen voranzutreiben.

NedCar (1982 - 2007): vom Junior Engineer, Manufacturing Engineer Process Engineer und Quality Engineer zum General Manager Unit Manager FAS of Quality and Operations Management. Als Projektleiter führte Jan ein Corporate Redesign und eine Evaluierung für die Produktionsorganisation der nächsten Generation durch.

Chief Technology Officer (CTO)

René Vounckx

René Vounckx (1966) ist seit 1. März 2013 bei VDL Nedcar beschäftigt und begann seinerzeit als Vice President PD Engineering. Seit 1. Januar 2015 brachte er die MINI Hatch, MINI Cabrio und MINI Countryman/Countryman PHEV-Modelle auf den Markt. René ist verantwortlich für alles, was mit Technik zu tun hat: die Planung, Ausarbeitung und physische Integration neuer Projekte. Aber auch Standardisierung, Innovation und Modernisierung gehören zu seinen Aufgabenbereichen.

René trat am 1. Oktober 1990 bei der Ford Motor Company ein und war bis März 2013 maßgeblich an allen wichtigen Automarkteinführungen innerhalb von Ford Europa beteiligt. In dieser Zeit hatte er verschiedene Führungspositionen inne und arbeitete unter anderem in der Abteilung Group-Staff Europe sowie an den Produktionsstandorten Genk (BE), Southampton (UK) und Köln (DE). René schloss 1990 sein Studium an der Technischen Universität Diepenbeek (Belgien) als Electro-Mechanical Industrial Engineering ab.

Chief Customer Officer (CCO)

Sef van Montfort

Sef van Montfort (1961) kann fast 35 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie vorweisen und kam Mitte der 1980er Jahre zu VDL-Nedcar. Er ist einer der Direktoren, die bei VDL-Nedcar intern Karriere gemacht haben. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er mit namhaften Herstellern wie Volvo, Mitsubishi und Mercedes-Benz/Smart zusammen und verbrachte viel Zeit in Schweden, Japan und anderen Ländern, um neue Produktionspartner und Modelle zu integrieren und zu testen.

Sef spielte eine wichtige Rolle bei der Suche nach einem neuen Partner und Kunden für NedCar. Er hat den Integrationsprozess erfolgreich geleitet und besitzt eine Schlüsselrolle bei der laufenden Konsultation mit Stakeholdern. Darüber hinaus hatte er weitere leitende Positionen in den Bereichen Projektmanagement, Prozessentwicklung, Lieferanten, Informationsmanagement, Einkauf, Qualität, Vertrieb und Produktion inne. Er hat Teams durch jeden Schritt des Prozesses geführt: vom Beginn einer Zusammenarbeit über den Produktionsprozess bis hin zum Abschluss.

Durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Original Equipment Manufacturers (OEMs) und Zulieferern entwickelte Sef seinen Führungsstil weiter und sammelte Erfahrungen mit unterschiedlichen Unternehmenskulturen. Da er sowohl die Stärken als auch die Schwächen der verschiedenen Unternehmenskulturen und Arbeitsgewohnheiten kannte, hat er einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Integration von VDL Nedcar geleistet.

Chief Financial Officer (CFO)

Ton Wijnen

Ton Wijnen (1978) ist seit November 2014 bei VDL Nedcar beschäftigt. In seiner Funktion ist er für die Finanzabteilung und den Einkauf verantwortlich. Er übernimmt auch die Führung bei der Entwicklung und Festlegung unserer strategischen Agenda.

Bevor er zu VDL Nedcar kam, war Ton von 2011 bis 2014 als Strategy Consultant bei Roland Berger tätig. In dieser Rolle hat er Unternehmen in großen Transformationsprojekten beraten und unterstützt. Unter anderem unterstützte er in den Jahren 2012 und 2013 VDL Nedcar bei der Umstellung von Mitsubishi auf die aktuelle Situation mit der VDL Groep als Gesellschafter und BMW/MINI als Kunden. Von 2007 bis 2010 war Ton als Berater für verschiedene Unternehmen im Bereich Corporate Finance und Mergers & Acquisitions (M&A) tätig. Er begann seine Karriere 2002 als International Tax Advisor bei PricewaterhouseCoopers, nachdem er an der Universität Tilburg Abschlüsse für Betriebswirtschaft und Steuerrecht erworben hatte.

Vice President Human Resources

Truus Poels

Truus Poels (1959) ist seit 1. Juni 2019 Vice President Human Resources bei VDL Nedcar. Sie ist bestrebt, der Weiterentwicklung von Mitarbeitern und Organisationen eine Richtung zu geben und sie positiv in ihrem Prozess zu bestärken.

Sie hat als HR-Führungskraft in verschiedenen Organisationen wie Laura Metaal, Ordina und Stichting Kruiswerk Peelland gearbeitet. Außerdem war sie als Senior Management Consultant im Bereich organisatorische Veränderungen, Kulturveränderungen, Führung, Innovation und Erneuerungsprozesse für Ordina, Rijkswaterstaat, Defensie Luchtmacht en Marine sowie das Ministerium für Gesundheit, Wohlfahrt und Sport tätig. Sie ist Gründerin und Vorsitzende der Innovationsplattform für den Rhythmus des organisatorischen Wandels (I-RO) mit Teilnehmern aus den Vorständen von Shell, KLM, IBM, Jansen Biologics und anderen.

Nach Ausbildungen in der Werksfürsorge und dem Studium des niederländischen Rechts promovierte sie an der Universität Utrecht und entwickelte ein Modell für Organisationsrhythmus. Derzeit ist sie als Professorin der Webster Universität Leiden und dem European Institute for Procurement Management Archamps (Frankreich) /Shanghai (China) verbunden.