Geschichte

Die Geschichte der Automobilfabrik VDL Nedcar beginnt in den 1960er Jahren, als das niederländische Unternehmen DAF im südniederländischen Born (Limburg) die Produktion von Pkw aufnahm.

Mit der Beteiligung der Volvo Car Corporation wurde aus der DAF Car BV 1975 die Volvo Car BV. Bis 2004 wurden in Born verschiedene Volvo-Modelle produziert.

Mitsubishi Motors Corporation wurde 1992 Mitinhaber und änderte den Namen des Unternehmens in NedCar. Es entstand eine einzigartige Produktionsstätte, wo gleichzeitig mehrere Automarken und Modelle in einer Produktionslinie gebaut wurden.

Dann gründeten Mitsubishi Motors Corporation und DaimlerChrysler eine Partnerschaft. Volvo verkaufte seine Beteiligung im Jahr 2001, wodurch Mitsubishi Motors alleiniger Eigentümer von NedCar wurde. Im Jahr 2004 entstand daraus ein neues Fahrzeugkonzept: Der neue Mitsubishi Colt und der Smart Forfour von DaimlerChrysler rollten beide von unserem Band. Mehr als zwei Jahre nach Produktionsbeginn beschloss DaimlerChrysler, die Produktion des Smart Forfour einzustellen.

Ab Juli 2006 fertigte NedCar für Mitsubishi den Colt als 5-Türer und als 3-Türer. Ab August 2008 produzierte NedCar auch den Mitsubishi Outlander. Anfang Februar 2012 kündigte Mitsubishi an, die Produktion in Born Ende 2012 einzustellen. Am 16. Dezember 2012 übernahm VDL Groep die Anteile an der Mitsubishi Motors Corporation.

Am 1. Januar 2013 wurde der Name in VDL Nedcar geändert. Nach dem vollständigen Umbau unserer Fabrik wurde im Juli 2014 im Auftrag von BMW die Produktion des MINI Hatch aufgenommen. 2015 folgte die Produktion des MINI Cabrios, 2016 die des MINI Countryman - wovon wir auch die PHEV-Version produzieren - und seit 2017 die Produktion des BMW X1 in Born.

50 Jahre VDL Nedcar

Im Juni 2018 haben wir einen großartigen Meilenstein erreicht: 50 Jahre Automobilbau in Born. Das kann man nur durch gute Zusammenarbeit erreichen. Mit einigen VDL Nedcar Mitarbeitern blicken wir hier auf 50 Jahre erfolgreichen Automobilbau zurück.